Aus der Gemeinderatssitzung vom 19.05.2015

Unter Tagesordnungspunkt 2 befasste sich der Gemeinderat mit dem Thema „Einrichtung eines Bewegungsparcours in Oftersheim“.
Unsere Stellungnahme dazu:
Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrte Damen und Herren,
wir Grüne unterstützen die Aufstellung und die Erweiterung des Sport- und Spielangebots auf den freizugänglichen Flächen in Oftersheim. Dies ist eine wichtige und sinnvolle Ergänzung des Sportangebots der Vereine.
Der vorliegende Beschlussvorschlag ist in unseren Augen keine Mini-Alla-Hopp-Anlage, sondern eher ein Mini-Schildbürgerstreich.
Zu den Gründen:
  1. In nur 560 Meter Luftlinie vom Lessingplatz ist die Alla-Hopp-Anlage in Schwetzingen entstanden.
  2. Der Standort Lessingplatz erscheint eher als Notlösung als ein durchdachtes Konzept.
  3. Der Lessingplatz ist überwiegend unbeschattet. Die Geräte jedoch überwiegend aus Edelstahl. Hier wird eine zusätzliche Beschattung nötig sein
  4. Eine notwendige zusätzliche Beschattung, die Aufstellung von Fahrradständern, Mülleimern, Bänken, etc. wird im Beschlussvorschlag nicht erwähnt. Die tatsächlichen Kosten werden daher weit höher sein.
  5. Die Verteilung der Geräte über ganz Oftersheim halten wir für nicht zielführend.
  6. Die Folgekosten von 2500 – 3000 € – wir gehen von 10%  jährlich – aus, fehlt hier ebenfalls.
  7. Um tatsächlich – so wie in der Presse zu lesen war – ein Mini-Alla-Hopp zu bauen wird es weit mehr benötigen als ein Budget von 25.000 Euro mit nur  5 – 6 Geräten. Hier fehlt es an einer Vision und einem Konzept.
Wir fordern daher:
Die 25.000 € in eine Erweiterung des Trimm-Dich-Pfads, sowie der Waldspielplätze am DreiEichenBuckel und an der Hockenheimer Straße
zu stecken. Diese könnten mit neuen attraktiven Sportgeräten erweitert werden, es könnte ggf. fehlende Infrastruktur (z.B. Fahradständer) ergänzt werden.
Wir setzen uns daher für Spielplatz 2.0 und Trimm-Dich 2.0 ein.
Die Fraktion der Grünen lehnt daher den Beschlussvorschlag der Verwaltung ab.
Der Tagesordnungspunkt wurde mit überwiegender Mehrheit der Ratsmitglieder vertagt.

Verwandte Artikel