Platz 1

Platz 1: Simone Rehberger, 42 Jahre, Diplom Sozialpädagogin

Nach zehn Jahren in Oftersheim und davon fünf im Gemeinderat, bin ich fest davon überzeugt, dass wir gemeinsam unser Oftersheim gestalten können. Der demografische Wandel erfordert ebenso Anpassungen wie der Klimawandel. Im Gemeinderat strebe ich an, Veränderungen nicht nur anzunehmen, sondern aktiv mitzugestalten – stets im Dialog und im Interesse unserer Gemeinschaft.

Dank meines Studiums der Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik sowie meiner aktuellen Tätigkeit im Kindergarten bringe ich umfassendes Wissen mit, insbesondere im Bereich der Kinderbetreuung und ‑förderung. Ich sehe die Teilhabe und Integration aller Kinder, unabhängig von ihrer Herkunft und Lebenslage, als grundlegend für eine zukunftsweisende Gemeinde an.

Unser Ort zeichnet sich durch ein harmonisches Miteinander aus, doch wir dürfen nicht stagnieren. Daher engagiere ich mich außer im Gemeinderat auch in der Grundschule meiner beiden jüngeren Kinder als Elternbeiratsvorsitzende und im Handballverein meiner drei Söhne als Betreuerin einer Jugendmannschaft. Ohne die ehrenamtliche Unterstützung und das Engagement Freiwilliger kann unser Vereinsleben nicht geregelt werden. Wir müssen uns miteinander engagieren, um ein Füreinander zu erreichen. Mit Ihrer Unterstützung möchte ich dazu beitragen, dass unser Oftersheim auch weiterhin ein lebenswerter Ort für uns alle bleibt. Gemeinsam können wir die Herausforderungen meistern und eine positive Veränderung für die kommenden Generationen schaffen.